Archive for the 'Leben in Korea' Category

Klein-Amerika und das War Memorial

Januar 22nd, 2006

Der letzte Blog-Eintrag ist schon eine ganze Weile her, aber ich war seither nicht nur zu Hause und habe Däumchen gedreht. Deshalb versuche ich jetzt ein wenig aufzuarbeiten, was ich seither gesehen und erlebt habe.
Vor zwei Wochen war ich in Iteawon. Itaewon ist das Viertel von Seoul, wo man hingeht, wenn man sich nicht [...]

JJimjilbang - Sauna nonstop

Januar 8th, 2006

Nachdem ich leicht durchfroren aus Yeouido zurückgekehrt war, dachte ich, dass es endlich mal Zeit für eine weitere richtig koreanische Sache war: den Besuch eines JJimjilbang. Glücklicherweise befindet sich auf der anderen Straßenseite von unserem Appartmenthaus das Maxtown, ein ziemlich gutes JJimjilbang, wie mir gesagt wurde. Aber was ist ein JJimjilbang eigentlich? In erster Näherung [...]

Unterwegs in Gangnam

Januar 8th, 2006

Nachdem ich mich am Neujahrstag von unserer Neujahrsfeier erholt hatte machte ich mich dann am 2. Januar auf nach Gangnam um mir das Viertel dort mal bei Tag anzuschaun, da ich seither immer nur Abends dort war. Gangnam ist das Geschäftsviertel von Seoul, aber Abends auch ein großes Vergügungsviertel. Die Geschäftsleute gehen also direkt vom [...]

Internationales Neujahr

Januar 8th, 2006

Ich war sehr faul, was das Bloggen angeht, aber ich war sehr beschäftigt und dann hatte mich nach Neujahr auch noch ein koreanisches Virus in der Mangel… Aber ich hole nach, was seither geschehen ist.
Unser Neujahr hier in Korea war etwas anders als es vermutlich in Deutschland abgelaufen wäre. Aber das (solare) Neujahrsfest hat [...]

Weihnachtsfeier auf Koreanisch

Dezember 17th, 2005

Am Freitag hatten wir (d.h. alle Engineering Abteilungen von Bosch in Korea) unsere Weihnachtsfeier (heißt hier Religionsneutral “Year End Party”) in einem recht edlen Hotel in Gangnam. Der Ablauf ist etwas anders als die in Deutschland üblichen Weihnachtsfeiern, denn hier standen die Familien der Angestellten im Mittelpunkt uns fast jeder brachte seinen Partner und die [...]

Elektronik und Tempel

Dezember 13th, 2005

Nachdem ich am Samstag schon in Seoul unterwegs war zog es mich am Sonntag nochmal nach Seoul diesmal aber weniger zum Umherlaufen als mehr zum Anschauen. Ich wollte auf den Yongsan Elektronikmarkt, den wohl größten Markt für Elektronik aller Art auf der Welt. Dort sollen so etwa 7000(!) Geschäfte versammelt sein, die alle Arten von [...]

Kalter Schnee und heiße Rhythmen

Dezember 4th, 2005

Nach meinem etwas erfolglosen Shopping-Abenteuer wollten wir Abends noch zusammen mit Marco, dem Kollegen aus Daejon, den wir schon in Gangnam getroffen hatten noch nach Hongdae um dort die Clubs unsicher zu machen. Als wir uns also auf den Weg zum Bus nach Seoul machten, stellten wir fest, dass es einigermaßen heftig zu schneien begonnen [...]

Im Shopping Fieber

Dezember 4th, 2005

Nachdem eine meiner Hosen (aus Deutschland wohlgemerkt) nach kurzer Zeit leichte Auflösungserscheinungen zeigte, wollte ich mal schauen, wie es denn in Korea so mit Klamotten steht. Da Samstag war ging ich gleich am Vormittag los und fuhr erstmal mit der U-Bahn nach Gasan Digital Complex. Dort soll ein Outlet Shoppingcenter namens “Mario” sein, das als [...]

Autos, Reis und Hightech - Ausstellungsbesuche im Coex

November 27th, 2005

Dieses Wochenende findet im Coex (Convention&Exhibition Center) in Seoul die CarLife Ausstellung statt. Im Vorfeld wurde bei uns in der Abteilung Werbung dafür gemacht, weshalb wir dann planten da auch hinzugehen. Die Ausstellung sollte eine Art Tuning und Autozubehör-Show sein. Unser koreanischer Kollege Mr. Kim wollte auch da hin (halb dienstlich, um Informationen über neue [...]

Fussball-Fieber und ein Abend unter Koreanern

November 14th, 2005

Nachdem ich in Insadong war wartete noch ein Highlight am Abend auf mich. Wir hatten Karten für das Freundschaftsspiel zwischen Südkorea und Schweden im Seouler Worldcup Stadium. Wir das sind Andrew (eigentlich ja JiWook, ein koreanischer Praktikant bei RBKR, er hat die Karten besorgt), Michael, Nils, Sascha, Ji-Hun (ein koreanischer Kollege, der sechs Jahre in [...]